Selbständigkeit ist erlernbar

Blinde und sehbehinderte Menschen werden beim LPF-Training darin geschult, „selbstverständliche“ Handgriffe und Fertigkeiten zu erledigen. Dazu gehören eine sichere Maniküre, Putzen, das Bedienen von Elektrogeräten, Kochen, Bügeln, Nähen, der Umgang mit Geld u.v.m.

Von Geburt an blinde Menschen lernen Dinge wie z.B. Essen mit Messer und Gabel, oder wie man sich kleidet, intuitiv von anderen Menschen durch „Abschauen“. Trotzdem stellen sich Blinde dabei oft viel umständlicher an als nötig, ohne dass ihnen das bewusst ist. Nur selten weisen Mitmenschen sie darauf hin, weil sie denken, dass das für Blinde so einfacher ist. Dadurch werden über Jahre komplizierte Mechanismen praktiziert, die ein ausgebildeter LPF-Trainer umschulen kann und so konkret Erleichterung im Alltag erwirkt.

Menschen, die durch Augenerkrankung oder Unfall ihr Sehvermögen verlieren, wissen zwar, wie man es macht, müssen sich aber doch umstellen, auf anderes achten als bisher, um den fehlenden Sinn auszugleichen.

 

mehr erfahren zu Selbständigkeit ist erlernbar