Blindenführhündin © BSVK

Blindenführhunde

Blindenführhunde spielen eine wesentliche Rolle, wenn es um die vollwertige, gleichberechtigte und selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben geht. Verlässlich finden sie überall die richtigen Wege und weichen Hindernissen und Gefahrensituationen z.B. im Straßenverkehr aus. So sorgen sie dafür, dass ihre Besitzer immer sicher und mit geringer Anstrengung an ihr Ziel kommen.

Ein ausgebildeter qualitäts- und teambeurteilter Blindenführhund kostet ca. 30.000 Euro. In Österreich gibt es derzeit vier Blindenführhunde-Schulen. Die Preise sind bei allen Schulen in etwa gleich. Pro Jahr werden ungefähr 15 Blindenführhunde an Betroffene weitergegeben. Derzeit sind in Österreich zwischen 100 und 120 Personen mit ausgebildeten Blindenführhunden unterwegs.

 

 

mehr erfahren zu Blindenführhunde