Irene ist blind, sie liegt in der Wiese. Ihre Augen sind geschlossen.

Was geschieht mit Ihrer Spende ?

„Ich heiße Irene und bin blind unter Sehenden aufgewachsen. Ich nehme regen Anteil am Leben. Und doch ist es oft schwierig, meine Welt begreiflich zu machen. Bei den regelmäßigen Treffen des Blindenverbandes kann ich meine Erlebnisse mit anderen Betroffenen teilen. Wir erzählen uns wunderbare Dinge. Die Ausflüge mit Begleitung bieten eine schöne Abwechslung. Alleine könnte ich das nie unternehmen. Dafür bin ich sehr dankbar. Ich erlebe das Jahr intensiv, aber eben anders. Zu Weihnachten kann ich die stimmungsvolle Beleuchtung zwar nicht sehen. Doch nehme ich die ganz besondere Schwingung im Advent wahr. Ein Spaziergang über den Weihnachtsmarkt ist eine Explosion an Gerüchen und Geräuschen. Der Weihrauch, der Duft von gebrannten Mandeln, das Lachen am Punschstand begleiten mich durch die Adventzeit. Die Musik im Einkaufszentrum ändert sich. Es geht spürbar hektischer zu. Zu Hause duftet der Adventkranz. Schon als Kind habe ich meiner Mutter beim Kekse backen geholfen. An den Adventsonntagen singen wir gemeinsam. Die Wärme der Kerzen steigert sich von einem Adventsonntag zum nächsten. Die Weihnachtszeit ist voller schöner Kindheitserinnerungen.“

 

Für den Blindenverband Kärnten ist es eine erfüllende Aufgabe, blinden Menschen die Lebensfreude zu erhalten und sie aus ihrer Isolation zu holen. Das gelingt uns mit einem regelmäßigen Freizeitangebot, denn blinde Menschen haben die gleichen Bedürfnisse wie Sehende nach Austausch und Zuwendung. Die Gemeinschaft ist ungeheuer wichtig für viele, die sonst ganz alleine sind.

Willibald Kavalirek

Ich danke Ihnen im Voraus und von Herzen. Bitte geben Sie auch heute für blinde Menschen!

(Obmann BSVK Willibald Kavalirek)

Helfen Sie jetzt!