Emanuel im Gespräch mit Frau Brauner

Was geschieht mit Ihrer Spende ?

Zu uns kommen Menschen aus ganz Kärnten, die durch verschiedenste Umstände plötzlich erblinden. So wie Emanuel, der seit einem halben Jahr Mitglied des BSVK ist. Beim ersten Beratungsgespräch fiel mir seine schlechte psychische Verfassung auf. „Ich schäme mich wegen meines Glasauges. Ich wollte gar nicht mehr leben“, erzählte mir der junge Mann. Daraufhin habe ich ihm ein Gespräch mit unserer Psychologin vorgeschlagen.

Emanuel hat dieses Angebot wahrgenommen. Inzwischen blickt er wieder nach vorne. Er möchte eine Umschulung machen. Er möchte wieder arbeiten gehen und engagiert sich mittlerweile in unserer Jugendgruppe. Er besucht den Stammtisch und fährt mit zu Ausflügen. Vor einem halben Jahr war das noch undenkbar!

Es geht bei unserer Arbeit nicht immer nur darum, Pflegegeldanträge zu stellen oder Hilfsmittel zu vermitteln. Sondern auch den Betroffenen zuzuhören. Viele Kärntnerinnen und Kärntner, die sehr schlecht sehen, fallen emotional in ein tiefes Loch. Hier helfen wir weiter. Der BSVK bringt Blinde und Sehbehinderte aus ihrer Isolation zurück in ein lebenswertes Dasein.

Professionelle Beratungsstunden kosten Geld. Eine nachhaltige Betreuung braucht Zeit. Das übersteigt die finanziellen Möglichkeiten vieler unserer Mitglieder. Mit Ihrer Hilfe können wir diese wichtige Leistung bezahlen. Ihre Spende schenkt Emanuel Hoffnung, den Weg in ein neues Leben zu finden. Das ist ein kostbares und unverzichtbares Geschenk.

Mit einer Spende von 35,- Euro ermöglichen Sie Emanuel eine Beratungsstunde. Helfen Sie mit, dass dieser junge Mann trotz seiner Sehbehinderung zuversichtlich in die Zukunft schauen kann.

 

(Obmann BSVK Willibald Kavalirek)

Helfen Sie jetzt!